Nutzungsbedingungen für die registrierten Nutzer

1. Geltungsbereich

Die Nutzungsbedingungen gelten zwischen dem Bucerius Alumni e.V. und dem registrierten Nutzer. Wir behalten es uns vor, Nutzern, die gegen die Nutzungsvereinbarung verstoßen, den Zugang zu sperren.

2. Registrierung beim Terminplanungstool

Für die Registrierung steht das Online-Formular zu Verfügung. Der Nutzer stimmt mit der Registrierung den Nutzungs- und Datenschutzvereinbarungen zu.

3. Zugangsdaten

Der Nutzer wählt bei der Registrierung eine E-Mail-Adresse sowie sein Passwort selbst.  Für den Schutz dieser Zugangsdaten ist der Nutzer verantwortlich.  Er ist verpflichtet, dem Bucerius Alumni e.V. jeden Verdacht des Missbrauchs seiner Zugangsdaten zu melden.

4. Leistungsumfang

Die Registrierung beim Terminplanungstool ist für Mitglieder des Bucerius Alumni e.V. kostenfrei.  Die registrierten Nutzer können mit den teilnehmenden Förderern Gesprächstermine während der Absolventenmesse vereinbaren.

5. Kündigung der Nutzung

Beide Parteien sind berechtigt, das Nutzungsverhältnis jederzeit ohne Angabe von Gründen in Textform zu kündigen. Die Kündigung kann per Post an Bucerius Alumni e.V., c/o Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg oder per E-Mail an info@bucerius-alumni.de erfolgen.

6. Verantwortlichkeit für fremde Inhalte

Der Bucerius Alumni e.V. übernimmt keine Haftung für fremde Inhalte, die den registrierten Nutzern oder Dritten im Rahmen des Terminplanungstools zur Verfügung gestellt werden.  Die eingegebenen Informationen werden seitens des Bucerius Alumni e.V. nicht auf Richtigkeit, Fehlerfreiheit oder Vollständigkeit geprüft.

7. Links

Im Terminplanungstool befinden sich Links zu Internetseiten anderer Anbieter.  Für etwaige Rechtsverstöße der verlinkten Seiten ist der Bucerius Alumni e.V. nicht verantwortlich.

8. Sonstiges

Sofern eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Die Nutzungsbedingungen einschließlich dem Nutzungsvertrag unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.